olympia_west_01
olympia_west_02
olympia_west_03
olympia_west_04
Info Zurück Pause Vor Vorige Seite
olympia west

olympia west sport- und therapiezentrum . innsbruck . 2011

wettbewerb 2011: 2. Preis

Das Olympia West Sport- und Therapiezentrum wird in direkter Nähe zur „Olympia World" entstehen. Durch die Positionierung des neu zu schaffenden Gebäudekomplexes am nord-westlichen Ende des Areals findet dieses städtebaulich einen klaren Abschluss.

Durch die Orientierung des Baukörpers in Nord-Süd Richtung und der Positionierung des erhöhten Gebäudeteils (ÖSV) im Süden ist für alle Nutzer ein optimaler Blick auf das Bergpanorama der Nordkette gewährleistet. Es entsteht ein sehr dynamischer Baukörper, der ein von weitem sichtbares Zeichen für den Besucher setzt.

Auf Grund der Gliederung des Gebäudekomplexes in drei klar ablesbare Teile erhalten die einzelnen Parteien eine „eigene Adresse" bei einem gleichzeitig einheitlichen und reduzierten Erscheinungsbild der Gesamtstruktur.

Der Sockel verbindet den gesamt Komplex und dort befinden sich alle für Besucher und Anlieferung direkt zu erreichenden Funktionen. Auf dem Sockel sind zwei jeweils leicht nach Osten auskragende Baukörper angeordnet: Im Norden befindet sich ein flacher zwei-geschossiger Bau, der Physiotherapie und Privatklinik beherbergt und im Süden ein höherer fünf-geschossiger, in welchem der ÖSV untergebracht ist. Die beiden Gebäude verbindet eine großzügige Terrasse, welche direkt über eine große Freitreppe erreichbar ist.

Hier, ganz zentral, sind das Cafe sowie zwei separate Seminarräumlichkeiten angesiedelt. Die Terrasse stellt besonders in Zeiten von regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen eine attraktive Fortsetzung des Platzes zwischen der Olympia Eishalle und dem neuen Sport- und Therapiezentrum dar.

credits: ralf eck . thomas hoss